Digitalisierungssichten

 

 

das war die Frage eines Journalisten der "Süddeutschen Zeitung". Die Herausforderung - maximal 1440 Zeichen. Diese Aufgabe bedeutet den EINEN WICHTIGSTEN Aspekt herauszupicken. Für mich ist es das Bewusstsein für das #Nichtwissen, denn es erzeugt die Offenheit. Die brauchen wir, um mit Komplexität umgehen zu können. Aber lest...

Wenn jeder Job automatisiert ist, befinden wir uns im digitalen Athen: Die Last der Arbeit entfällt. Diese machen nun nicht mehr die Sklaven, sondern Maschinen. Im digitalen Athen müssen wir als Menschen nicht mehr “funktionieren” wie Rädchen im großen Getriebe des Weltgeschehens. Das bringt uns auf...

Ich erinnere mich noch daran, als sei es gestern gewesen -meine Unterhaltung mit dem CIO eines Strickmaschinenherstellers: “Ich habe in meinem Leben die ärmsten Gegenden der Welt kennengelernt. Der Preiskampf der Textilindustrie ist unerbittlich. Wo wir unsere Maschinen aufstellen, gibt es nicht einmal ausgebaute Straßen....

Hier ist der zweite Teil unseres Gespräches mit den Gründern von "retraced" - dem Startup, das mit Blockchain den Herstellungsprozess von Mode transparent macht: Vom Ressourcenverbrauch bei der Erzeugung der Rohstoffe, eingesetzte Chemikalien bei der Verarbeitung und natürlich die Arbeitsbedingungen der an der Herstellung...

Wenn in den komplexen Lieferketten der Bekleidungsindustrie Transparenz einkehrt, verändert sich das ganze Spiel. Wie drei Männer ohne Branchenkenntnisse einen Paradigmenwechsel herbeiführen möchten.Mit Lukas Puender, Gründer von retraced als Gast Die Bekleidungsindustrie ist eine der Branchen mit der größten Umweltbelastung, die Produktion ist häufig geprägt von...

2020 gibt uns einen kleinen Vorgeschmack darauf, wie unser Leben sich in den nächsten Jahren verändern wird: nämlich Richtung Unabsehbarkeit. Aufgaben meistern, in denen wir keine Erfahrung haben und wir nur grob abschätzen können, was genau passieren wird. Irgend jemand hat dies einmal mit einem...

Wenn alles Standardisierte von Maschinen übernommen wird, bleibt das übrig was uns als Menschen ausmacht:Empathie, Kreativität, Begegnung.Wir reden darüber, was das konkret bedeutet für Stadterlebnis, Handel und Arbeitswelt im allgemeinen. Amazon hat mehr als nur den Handel verändert: die Aufhebung monolithischer Strukturen in der Informationstechnologie funktioniert...

Der Stuttgarter Architekt Robert Rösch, (https://neugebauer-roesch.de/ )ist heute zu Gast bei uns. Wir sprechen darüber, wie Wohnen in Arbeitsräume kommt und das Arbeiten in Wohnräume. Mit anderen Worten Lebenswelten verschmelzen. "Räume schaffen Grundrahmen für Gedanken": das heißt, wir brauchen für verschiedene Aufgaben unterschiedliche Räume. Konzentration braucht...

Firmenwagen, hohes Gehalt und Status scheinen die wenig attraktiven Arbeitsinhalte nicht ausgleichen zu können.Kein Wunder, den die komplexe Welt erfodert andere Methoden als die, die wir kennen: Micromanagement und mehr Prozesse sind die falschen Werkzeuge. Komplexitätsreduktion kann nicht funktionieren. Wir rennen immer noch statischen Zielen hinterher,...

Warum verhalten wir uns digital anders als analog in der Kommunikation?Warum ist eine Frage auch eine Wertschätzung an das Gegenüber?Wieso ist ein Social Intranet der Spiegel der Unternehmenskommunikation? Im Homeoffice können wir den Kollegen nicht mehr kurz an der Kaffee-Ecke eine Frage stellen. Wir müssen uns...